Stressmanagement  •  Entspannungsverfahren  • Kommunikation

Alle Seiten durchsuchen

 

Kundenmeinung von Svenja Botzen

Diplom Sozialarbeiterin über die Kursleiterausbildung Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation

 

Erstmal war ich überrascht, dass wir "nur sitzen" durften bzw. mußten. Denn ich hoffte so auf gemütliche Entspannung im Liegen, wie ich es bereits aus Kursen als Teilnehmerin kannte. Keine Musik und Sitzen, das schien mir recht trocken und kühl zu werden,...! Dann auch noch selber arbeiten und üben nach Feierabend ;-), dass entsprach nicht meinem Wunsch ein wenig "Wellness im Alltag" zu erleben! "Da mach ich mal eine Fortbildung und tue mir was Gutes.... ", aber es entwickelte sich anders. Die anderen Teilnehmerinnen waren sehr offen und nett, jeder brachte sich mit seinen Erfahrungen und Kenntnissen ein und dann übten wir gegenseitig, mal der/die Eine- mal der/die Andere als Sprecher oder Kursteilnehmer und entwickelten individuell für unsere berufliche Situation passend ein Konzept, das wir einander vorstellten. Es war eine intensive und sehr arbeitsreiche Fortbildung, die mir für meine wöchentliche Gruppe "PMR" mit abhängigkeitskranken Menschen, die ich seitdem in der Rehaklinik leite, den Grundstein bereitet hat. Auch ohne CD-Berieselung und im Sitzen ist Entspannung möglich und vor allem eben alltagstauglich!


 

vorherige Meinung    nächste Meinung
zurück zur Übersicht