Stressmanagement  •  Entspannungsverfahren  • Kommunikation

Alle Seiten durchsuchen

 

Massage am Arbeitsplatz

Massage am Arbeitsplatz

Wellness am Arbeitsplatz ist ein wirksames Mittel zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter. Sie gehört in die Rubrik der palliativen Stressbewältigungsstrategien, also der Dämpfung von Folgen akuter Stressreaktionen.

Eine der am häufigsten eingesetzten Formen von Wellness am Arbeitsplatz ist die Massage. Und hierbei erfreut sich die mobile Massage auf dem Massagestuhl wachsender Beliebtheit. Für die Massage wird nur wenig Platz und kein separater Raum benötigt. Der Massagestuhl hat eine hohe Mobilität und die Massage wird in der Regel bekleidet durchgeführt. All diese Faktoren sind Vorteile des Einsatzes dieser Anwendung am Arbeitsplatz.
Der Massagestuhl ist flexibel und schnell auf die Anatomie und Bedürfnisse des jeweiligen Kunden anzupassen. Die Massagen dauern in der Regel 15-25 Minuten. Sie werden meist so durchgeführt, dass sie belebend wirken. Und auch deshalb sind diese für den Einsatz am Arbeitsplatz besonders gut geeignet. Der Schwerpunkt der Massage ist der Rücken und die Lockerung der dort verspannten Muskulatur.

Mit dem regelmäßigen Einsatz der Massage am Arbeitsplatz können Arbeitgeber Kosten sparen und den Krankenstand senken. Vor allem bei einseitig belastender Büroarbeit hat die Massage eine große Wirkung. Und die Massage dient nicht nur der Gesundheit sondern hebt auch die Moral und die Arbeitsmotivation der Mitarbeiter.

Als Alternative wird gelegentlich auch die Massage auf der Massageliege durchgeführt. Diese Massage wirkt eher beruhigender und entspannender als die zumeist dynamischer durchgeführte Massage auf dem Stuhl. Für die Massageliege wird mehr Platz benötigt und in der Regel auch ein separater Raum, da mit Öl und auf der Haut massiert wird.