Autogenes Training Ausbildung zum Kursleiter / Seminarleiter / Trainer nach §20 SGB (Prävention)

Intensive Seminarleiter-Fortbildung zum Erwerb des Kursleiterscheins für Autogenes Training nach Schultz
Seminarorte: Berlin · Frankfurt · Hamburg · Karlsruhe · Köln · München

Informationen

Ziel dieses Seminars Ausbildung Autogenes Training ist es, dass Sie als Kursleiter bzw. Kursleiterin für Autogenes Training tätig werden können. Bspw. in Volkshochschulen, Bildungsstätten, Fitnessstudios usw. Und auch um solche Kurse selbst zu organisieren. Ob Ihre Kurse von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Genauere Informationen senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
Kursleitung bedeutet hier, dass Sie die Teilnehmer an den Seminaren beim eigenständigen Erlernen des Autogenen Trainings begleiten und motivierend unterstützen. Ihre Teilnehmer erlernen ein Verfahren zur eigenständigen Selbstentspannung.  Insofern ist es von großer Bedeutung für die Qualität der Arbeit eines Kursleiters in den Seminaren auch die Erfahrungen, Erlebnisse und Schwierigkeiten der Teilnehmer beim Durchführen der Übungen zu besprechen.

Grundlage dieses Seminars ist die Form, welche durch den §20 SGB erfaßt wird. Dies bedeutet, dass wir den Schwerpunkt auf die Grundstufe des Autogenen Trainings legen. 

Typische Fragestellungen und entsprechende Antworten und damit weitergehende Informationen zu diesen Ausbildungen für die Entspannungsverfahren finden Sie hier: FAQ

Die Vermittlung des Autogenen Trainings stellt eine anspruchsvolle Aufgabe dar. Denn die potentiellen Schwierigkeiten beim Erlernen und während der selbständigen Durchführung der Übungen sind vielfältiger Natur. Hier einige typische Beispiele:

  • bestimmte in den Formeln angesprochene körperliche Phänomene werden nicht wahrgenommen (Schwere, Wärme, Stirn, Sonnengeflecht)
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • paradoxe Körperempfindungen
  • Zuckungen, Kribbeln
  • somatisierte Ängste
  • Motivationsprobleme, Widerstände

Wir sind der Meinung, dass eine qualifizierte Ausbildung für Autogenes Training die zukünftigen KursleiterInnen auf diese Herausforderungen vorbereiten sollte. Wir tun dies. Wenn es Ihnen wichtig ist, für solche typischen Situationen vorbereitet zu sein, dann sind Sie bei uns richtig.

Das Ziel dieser Fortbildung ist, Sie so umfassend zu schulen, dass Sie über eine fundierte Basis für Ihre Tätigkeit als KursleiterIn verfügen.

Seminarunterlagen in der Fortbildung

In der Seminargebühr enthalten sind ausführliche schriftliche Seminarunterlagen.

Autogenes Training - die Ziele:

  • Entspannung als gesundes Gegengewicht zu übermäßiger körperlicher und seelischer Spannung integriert in den Alltag
  • körperliche und seelische Selbstregulation zur Förderung von Gelassenheit, allgemeine gesundheitsförderliche Prävention
  • Störungs-/Krankheitsbehandlung und Nachsorge
  • Förderung der Selbststeuerungsfähigkeiten (physiologisch / kognitiv / emotional / verhaltensmäßig), der Selbstregulierung vegetativer Funktionen, der optimalen organismischen Regulation von gesunden Verhaltensweisen, der Konzentrationsfähigkeit und der Selbstruhigstellung
  • Wahrnehmung der Sensibilisierung für Körpervorgänge, Körpersignalsysteme und positive Körperempfindungen
  • Stressbewältigung, Innenschau, Selbsterkenntnis

Kursleiter:

Dipl.-Psychologin Monika Wendl oder Dipl.-Psychologe Uwe Boving, Profile

Gruppengröße:

maximal 16 Teilnehmer

Seminarumfang KursleiterIn Ausbildung Autogenes Training:

4 Tage: 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

3 Tage: 32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Dies entspricht nach dem Kenntnisstand des Veranstalters den Richtlinien des Handlungsleitfadens Prävention des GKV-Spitzenverbandes.

Supervision:

Nach dem jeweiligen Seminar haben Sie die Möglichkeit telefonische Supervision vom Kursleiter zu erhalten (nicht in der Seminargebühr enthalten).

Seminartermine

02.09.2016 in Köln

Ende: 11.09.2016
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 02.09.2016 bis 04.09.2016, 11.09.2016
jeweils von 10.30 bis ca. 18.30 Uhr

Preis: 398 Euro.

Jetzt Anmelden

16.09.2016 in Frankfurt

Ende: 25.09.2016
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 16.09.2016 bis 18.09.2016, 25.09.2016
jeweils von 10.30 bis ca. 18.30 Uhr

Preis: 398 Euro.

Jetzt Anmelden

14.10.2016 in Köln

Ende: 16.10.2016
Dauer: 3 Tage.

jeweils von 10.30 bis ca. 19.00 Uhr

Preis: 350 Euro.

Jetzt Anmelden

28.10.2016 in Berlin

Ende: 13.11.2016
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 28.10.2016 bis 30.10.2016, 13.11.2016
jeweils von 10.00 bis ca. 18.00 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 28.08.2016: 360 Euro

Jetzt Anmelden

12.11.2016 in München

Ende: 20.11.2016
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 12.11.2016 bis 14.11.2016, 20.11.2016
jeweils von 10.00 bis ca. 18.00 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 12.09.2015: 360 Euro

Jetzt Anmelden

25.11.2016 in Köln

Ende: 11.12.2016
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 25.11.2016 bis 27.11.2016, 11.12.2016
jeweils von 10.30 bis ca. 18.30 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 25.10.2016: 360 Euro

Jetzt Anmelden

20.01.2017 in Karlsruhe

Ende: 29.01.2017
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 20.01.2017 bis 22.01.2017, 29.01.2017
jeweils von 10.00 bis ca. 18.00 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 20.12.2016: 360 Euro

Jetzt Anmelden

08.03.2017 in Frankfurt

Ende: 12.03.2017
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 08.03.2017 bis 10.03.2017, 12.03.2017
jeweils von 10.30 bis ca. 18.30 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 08.02.2017: 360 Euro

Jetzt Anmelden

17.03.2017 in Köln

Ende: 07.05.2017
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 17.03.2017 bis 19.03.2017, 07.05.2017
jeweils von 10.30 bis ca. 18.30 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 17.02.2017: 360 Euro

Jetzt Anmelden

05.04.2017 in Hamburg

Ende: 09.04.2017
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 05.04.2017 bis 07.04.2017, 09.04.2017
jeweils von 10.30 bis ca. 18.30 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 05.03.2017: 360 Euro

Jetzt Anmelden

26.07.2017 in Karlsruhe

Ende: 30.07.2017
Dauer: 4 Tage.

2 Blöcke: 26.07.2017 bis 28.07.2017, 30.07.2017
jeweils von 10.00 bis ca. 18.00 Uhr

Preis: 398 Euro. Frühbucherpreis bei Anmeldungen bis 26.06.2017: 360 Euro

Jetzt Anmelden

Seminarinhalte

  • Die 6 Übungen der Grundstufe des Autogenen Trainings
  • Grundlagen der psychophysischen Entspannungsreaktion
  • Kurs-Planung, Entwicklung und Durchführung von Seminaren mit praktischen Übungen
  • Komplettes Konzept für einen Präventionskurs mit 8 Einheiten à 90 Minuten
  • Nach Bedarf alternative Konzepte für den Einsatz im anderen Kontext, bspw. in Kliniken oder Reha-Institutionen
  • Psychologische Gesprächsführung
    • Das 3-Stufenmodell der Reflektionsrunden
    • Zuhören lernen: die 4 Arten des Zuhörens
    • Informationsgewinnung: Techniken der psychologischen Interviewführung
  • Psychologische Grundlagen für die Vermittlung des Autogenen Trainings
  • Umgang mit Schwierigkeiten, Ängsten und Widerständen auf Seiten der Teilnehmer
  • Professionelle, methodisch genaue Anleitung der Übungen
  • Grundlagen der Stresstheorie
  • Anmeldung bei der zentralen Prüfstelle der gesetzlichen Krankenkassen zur Durchführung von Präventionskursen

Voraussetzungen

Erfahrung in der Leitung von Gruppen ist nicht Voraussetzung, aber natürlich eine sehr gute Basis. Prinzipiell gibt es in Deutschland keine Beschränkungen, wer solche Entspannungsverfahren anleiten darf. Für die Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen gibt es allerdings spezielle Anforderungen. Falls dies für Sie von Interesse ist, sollten Sie sich bei den betreffenden Krankenkassen erkundigen.

Es ist für die Tätigkeit als Kursleiter sehr wichtig, dass man selbst das Autogene Training in einem qualifizierten Kurs über mindestens 6 Kurs-Einheiten als Teilnehmer erlernt hat und anwenden kann. Dies kann dann ein Kurs vor Ort bei Ihnen zuhause sein und vor der Schulung zum Seminarleiter erfolgen. Es hat aber auch Vorteile, wenn Sie einen solchen Kurs nach der Ausbildung absolvieren. Den Besuch eines solchen Kurses müssen Sie uns nicht formell nachweisen. Dies überlassen wir Ihrer Selbstverantwortung.
In unseren Seminarleiter-Ausbildungen führen wir Selbsterfahrungs-Übungen durch. Diese ersetzen aber nicht das Erlernen des jeweiligen Entspannungsverfahrens in einem Kurs über mehre Wochen. Wir bieten Ihnen eine kompakte Ausbildung zum Kursleiter. Inhalt des Seminars ist die professionelle und effektive Vermittlung des Autogenen Trainings. Inhalt ist nicht das Erlernen des Autogenen Trainings. Dies überlassen wir selbstverantwortlich Ihnen selbst. Sie können dies in einem entsprechenden Kurs in Ihrer Umgebung vor Ort durchführen. Dafür bieten sich natürlich Präventionskurse der Krankenkassen an. Auf dem Portal für Präventionskurse gesundeKurse.de finden Sie bundesweite Angebote mit Kursen für Autogenes Training. Anregungen erhalten Sie auch auf der Liste mit Anbietern, die bei uns die Ausbildung absolviert haben.

Sollten Sie bisher keine oder nur rudimentäre Selbsterfahrungen mit dem Autogenen Training gemacht haben, ist es sinnvoll, dass Sie sich vor der Ausbildung Basiskenntnisse zulegen. Entweder in einschlägiger Literatur oder mit der Android-App Autogenes Training - der Kurs. Diese App setzt das Erlernen des Verfahrens in derselben Form um, wie dies in der Ausbildung vorgestellt wird.

Aufbaukurs:

Dieses Seminar behandelt ausschließlich die Grundstufe des Autogenen Trainings. Nach der Teilnahme an einem solchen Grundkurs kann ein Aufbaukurs eine wertvolle Zusatzoption für Ihre Teilnehmer sein. Hierfür bieten wir eine spezielle Ausbildung für den Aufbaukurs Autogenes Training an.